Startseite
    Bi Info
    Bi TREFFEN
    Sonstiges
  Über...
  Archiv
  ***********************
  die Idee
  Newsletter
  ***********************
  Begriffe
  ***********************
  Aids
  ***********************
  CSD 2007
  CSD 2006
  ***********************
  Chatten [Hier]
  ***********************
  Haftung&Recht
  ***********************
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Fragen an mich
   Wörter Im Raum
   
   **********************
   Bi Links
   
   Bi-Boy-Station
   BiNe
   Bi Zentrum
   Coming Out Literatur
   Coming Out Site
   DGTI
   Flotter Dreier Geschichten
   Hetero und PositHiv
   LS Verband Deutschland
   Irenes Bi Seiten
   Plattform für Bisexuelle
   Sei Du Blog
   Polyamour
   Queerbeet (telekom)
   Weltaidstag
   
   Kommunikation
   Angelsplace
   Bi-Forum
   Bi-Literatur Forum
   Chat 4 Lesbians
   Foren bei BiNe
   gay 2 gether
   Girls Power (Chat)
   queerkopf Forum
   Schwul Les Bi sch
   SpinChat Gay-Bi
   Traumfee für Frauen
   
   Magazin
   bijou
   Du & Ich -Magazin- (M)
   Homoticker
   L-Mag -Magazin- (F)
   Queer -Magazin- (M)
   Raum für Frauen
   Siegessäule -Magazin-
   Wolfsmutter.com
   
   Trans & Gender
   Genderguide
   SWYER
   Transgender Flirtseite
   Transgenderland
   TRANSMÄNNER
   TRANSFRAUEN
   XY Frauen
   
   International
   Bi Beauty
   BiFest London
   Bi Finder (Eng)
   Bi Net (ch)
   Bi Magazin
   Bi Tribune
   Bi community site
   BiNet USA
   Bisexual
   Bi Resource Center
   Bisexualite (Fr)
   Bisexuelle in Österreich
   Bi Writers
   die-bi-seiten.net
   Info Bi (Fr)
   Int. Bi Gruppe Berlin
   Int. Bisexual Community
   LNBI Niederlande
   GoBi Nijmegen
   rainbowgirls Zürich
   
   Bi Gruppen
   Rosa Bahn
   
   A
   B
   Bremen Kweer
   sdck Berlin
   Butzbach Bi Gruppe
   C
   D
   Darmstadt Bi Oh Logisch
   Dessau Homland
   Dortmund Frauen Treff
   Gerede e.V. Dresden
   E
   F
   Frankfurt an Main Bi Gruppe
   G
   Gelsenkirchen Bi Gruppe
   Göttingen BiNe Treffen
   H
   Hannover knackpunkt
   Hamburg Bi Treff im MHC
   Hamburg Bi Gruppe
   BiGayStammtisch Hamburg
   I J
   K
   Köln behinderte Bisexuelle
   Köln Bi Gruppe
   Köln Uferlos
   L
   Laatzen Bi Gruppe
   Laatzen Bisexuelle Gruppe
   Leipzig Rosa Linde e.V.
   Lüneburg Bi Treffpunkt
   M
   Mainz Bi Oh Logisch
   Mannheim Bi Gruppe
   Menschede BiNe Bundestreffen
   München Bi Muc
   N
   O P Q
   R
   Ruhrgebiets Bi Gruppe
   S
   Siegen Bi Gruppe
   Siegen Bi Sport
   Schwul Bi Lesbisch Siegkreis
   Easy Out Sigmaringen
   Stuttgart Bi Gruppe
   T
   U V
   W
   Wiesbaden Bi Oh Logisch
   X Y Z
   
   dein link fehlt, dann mail mir
   bivalent@woerterimraum.de



https://myblog.de/bivalent

Gratis bloggen bei
myblog.de





WINTER ZEIT (1)

sonderNACHRICHTEN:


Coming-out per Zeitungsanzeige
?ber 1.000 Schwule und Lesben aus Kroatien haben sich in Zeitungsanzeigen geoutet. In den wichtigsten drei Zeitungen des Landes erschien am Dienstag eine Anzeige mit den Namen von 1.200 Unterzeichnern. ?ber die Namen wurde der Spruch "Ich m?chte mich nicht mehr verstecken" eingef?gt.

Zus?tzlich erhielt die Anzeige die Zeile: "Wenig unterscheidet und viel verbindet uns. ?berdenke Deine Vorurteile". Die von der Regierung und Menschenrechtsorganisationen finanzierte Anzeige, die auch in Magazinen erscheinen soll, erh?lt jedoch keine Nachnamen. Neben dem Vornamen sind auch Alter und sexuelle Orientierung angegeben - die Liste enth?lt auch Transsexuelle, Bisexuelle und Heterosexuelle, die die Aktion unterst?tzen. Im Sommer hatte es teils gewaltt?tige Proteste gegen den ersten CSD in Kroatien gegeben.

Die Online Anzeige

***

F?r Frauen die Frauen lieben, Gewinnfrage bei AVIVA-Berlin bis den 10. 12. 2005 *schnell*schnell*hush*hush*zwinker


ist ein Frauenmagazin-Online f?r Frauen

***

Winter und SchwulLesBisch TV / Film & ?Bilder?Geschichten (1)

TV: BERLIN BOH?ME
Eine Drama-Serie von Andreas Wei?
BERLIN BOH?ME ist eine Fernseh-Serie um einige mehr oder weniger abgedrehte Lebensk?nstler in Berlin. Viele davon sind schwul oder lesbisch.

Lesben In Sicht Hamburgs lesbischstes Fernsehmagazin
im Offenen Kanal Hamburg (Kabelkanal II)
ACHTUNG, NEUE SENDEZEIT: jeden 1. Mittwoch im Monat, 20.00 - 21.00 Uhr

?ber Lesben in Fernseher

***

FRAUEN lieben FRAUEN FILME * FILME

Lost & Delirious
homepage: www.lostanddeliriousthemovie.com
Inhalt:
Die sch?chterne Mary Bradford ist "die Neue" in einer traditionsreichen M?dchenschule im malerischen Neuengland. Sie teilt sich ein Zimmer mit zwei ?lteren M?dchen, Paulie und Tory, die - wie Mary bald herausfindet - eine leidenschaftliche Liebesbeziehung verbindet. Als die beiden von anderen Sch?lerinnen im Bett erwischt werden, bricht Tory aus Angst und Scham die Beziehung sofort ab. Doch Paulie will sich um keinen Preis mit dem Verlust der gro?en Liebe abfinden. In ihrer Verzweiflung setzt sie alles daran, Tory zur?ckzugewinnen, und fordert dabei die strenge Ordnung ihrer elit?ren Umgebung heraus.

Bound ? Gefesselt
Inhalt:
Als die verf?hrerisch sch?ne Violet und die herb-aparte Corky sich im Aufzug begegnen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Sie beschlie?en, zusammen ein neues Leben zu beginnen. Das n?tige Startkapital hierf?r wollen sie sich von Violets Nochfreund Caesar besorgen. Der Mafioso hat den Auftrag, seinem Bo? Mickey zwei Millionen Dollar zu ?berbringen. Ein geschickter Schachzug soll den beiden Frauen dieses Geld sichern. Doch das Liebespaar hat nicht mit Caesars Kaltschnauzigkeit gerechnet.

High Art
Inhalt:
Die ehrgeizige Sid ist Redakteurin eines prominenten Foto-Magazins. Durch Zufall lernt sie ihre Nachbarin von oben kennen und betritt eine neue Welt: Lucy, eine ehemals erfolgreiche, drogens?chtige Fotografin, ist das Herz einer Szene-WG. Sie lebt mit ihrer Geliebten Greta und Arnie zusammen. Sid f?hlt sich von Lucy angezogen, taucht in ihre Welt ein und versucht Lucy zu ?berzeugen, f?r ihr magazin zu fotografieren. Ein vielfach ausgezeichnetes Drama um eine Frau, die sich von der Welt einer drogens?chtigen Lesbierin angezogen f?hlt.

***

M?NNER lieben M?NNER FILME * FILME

Latter Days
Inhalt:
Wie ein Bienchen flattert Playboy Christian in Los Angeles n?chtens von Bett zu Bett der sch?nsten M?nner der Szene. Tags?ber erheitert er seine Arbeitskollegen in Lilas Restaurant mit seinen j?ngsten Horizontal-Abenteuern. Als wenige H?user weiter vier junge Mormonen-Priester - bekannterma?en nicht gerade mit sexueller Liberalit?t gesegnet - einziehen, fordert Christians Mitbewohnerin Julie den Gigolo heraus. Eines dieser Unschuldsl?mmer soll sein n?chstes Opfer werden. Also landet der sch?chterne Aaron auf Christians To-Do-Liste. Lie? C. Jay Cox als Autor von 'Sweet Home Alabama' noch Reese Witherspoon und Josh Lucas zueinander finden, erh?ht er den Verkupplungs-Schwierigkeitsgrad in seinem Regiedeb?t nun betr?chtlich. Ohne viele Schwulenklischees und Tucken-Arien unterh?lt er erneut mit einer h?chst unterhaltsamen Liebesgeschichte, in der Jacqueline Bisset in einem Cameo bezaubert. Die Hauptrollen ?bernehmen Steven Sandvoss und 'Charmed'-Darsteller Wes Ramsey - Eye-Candy f?r die avisierte schwule Klientel mit Geschmack und Anspruch.

Eating Out
Inhalt:
Der gerade von seiner Freundin abservierte Caleb traut seinen Ohren nicht, als WG-Genosse Kyle (American Idols Jim Verraros) einen k?hnen Kuppelplan entwirft. Caleb m?sse nur als Homo posieren und schon w?rden ihm die M?dchen reihenweise zu F??en fallen. Zum Beispiel Gwen, eine Traumfrau mit Faible f?r schwule Kerle oder solche, die sich outen wollen. Und auch f?r den sch?chternen Kyle k?nnte dabei etwas abfallen. Denn zuf?llig ist Gwens schwuler Herzensfreund Marc ("Desperate Housewives" Darsteller Ryan Carnes - man erinnere sich!) ein absoluter Spitzentyp, genau der richtige Fang f?r Kyle, wenn seine heimliche Liebe f?r Caleb schon unerwidert bleibt. Gesagt getan! Aber die Sache bekommt einen Haken: Caleb mimt den Schwulen so ?berzeugend, dass Gwen ihn lieber gleich an den hoch erfreuten Marc weiterreicht. Was folgt ist ebenso aberwitzig wie zum Schwitzen sexy. Ein schwules, absolut unverklemmtes AMERICAN PIE, das uns einen der hei?esten und ungew?hnlichsten Dreier der Filmgeschichte beschert.

Beatiful Thing
Inhalt:
Der 15-j?hrige Jamie lebt bei seiner Mutter in einem Wohnsilo irgendwo in London. Ihr Verh?ltnis ist gespannt. Jamies ewige Trauermiene nervt die resolute Mom. Kein Wort ist aus dem Jungen rauszukriegen, zu nichts hat er Lust. Jamie will eben einfach nur seine Ruhe haben. Das unbekannte Prickeln, das neuerdings in seinem K?rper tobt, macht ihn schon hilflos genug. Doch dann passiert etwas Au?ergew?hnliches: Auf der Flucht vor seinem sadistischen Vater kriecht der Nachbarsjunge Ste bei den beiden unter. Und die Jungs m?ssen pl?tzlich das Bett miteinander teilen... Eine herrlich verzwickte Situation f?r die zwei noch so unbeholfenen Youngsters. Erste verstohlene Blicke im Badezimmer, z?rtliche Ber?hrungen, das Ertasten all der aufregenden Geheimnisse, die aus dem Schutz der Dunkelheit schamhaft hervorluken. Tausend Wagnisse, die es pl?tzlich zu bestehen gibt. Und dann das ?berw?ltigende Gef?hl der ersten Liebe. Beautiful Thing l??t hemmungslos in Erinnerungen schwelgen!

***

Extra:

4.12.05 11:22


Bi Treffen in Berlin

Schon mal Vormerken:

Berliner Bi Gruppe - Sonnendeck
TREFFEN am Freitag, den 16. Dez. 05
Thema: Freundschaften

Treffpunkt: 21.00 Uhr im "Locus", Marheinekeplatz 4, 10961 Berlin. Zur besseren Erkennbarkeit legen wir ein rotes Buch auf unseren Tisch.

Sonnendeck ist eine Gruppe f?r j?ngere Bisexuelle in Berlin. Seit anderthalb Jahren trifft sich die gemischte Diskussionsgruppe immer am dritten Freitag im Monat in einer Kneipe in Kreuzberg. Alle, die Lust haben auf einen entspannten Abend, interessante Diskussionen, nette Leute und etwas gutes zu Trinken, sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen.
N?chstes Treffen: Freitag, den 20. Jan 06, Thema: Was an Bi's st?rt

***

In n?chstem Jahr m?chte ich gerne Bi Gruppen die M?glichkeit bieten sich in diesem Blog vorzustellen, bzw. werden Bi Treffen Deutschland weit publiziert ...

***

PS: ein kleiner Lesetipp f?r alle die die Wintertage sch?n Zuhause mit Decke und Tee genie?en:
Ralf K?nig
7.12.05 22:19


10. Internationaler Tag der Menschenrechte am 10. Dezember

Die Situation von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgendern

In vielen L?ndern der Erde werden die Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern mit F??en getreten. In rund 70 Staaten ist gleichgeschlechtliche Liebe strafbar. In mindestens sieben davon droht gar die Todesstrafe: Afghanistan, Iran, Jemen, Mauretanien, Pakistan, Saudi-Arabien und Sudan. Jahrelange Gef?ngnisstrafen oder schlimme Folter sind Alltag f?r gleichgeschlechtlich liebende Menschen in vielen Erdteilen. Die einzige M?glichkeit f?r Menschen in den betreffenden Regionen der Erde ist die Unterdr?ckung der sexuellen Identit?t oder Emigration.



Auch Europ?ische L?nder sind trotz demokratischen Verfassungen und ?Homoehe? nicht durchgehend positiv Homosexuellen gegen?ber eingestellt. Grunds?tzlich gilt: Je westlicher und n?rdlicher man sich in Europa begibt, desto liberaler wird die Einstellung. Gesetzlich verboten ist Homosexualit?t in keinem europ?ischen Land. Der Alltag, vor allem in den ?stlichen und s?dlichen L?ndern jedoch ist deswegen nicht einfacher. In der T?rkei werden Homosexuelle aus der Familie verband. In Polen gingen Hooligans 2005 auf eine Parade von Homosexuellen mit Schlagst?cken los ? von der Polizei unbehelligt. Und selbst in ?sterreich sind erst dieses Jahr die Paragraphen 209 und 207b aufgehoben worden, die homosexuelle Handlungen unter Strafe stellten. Unklar ist dabei nach wie vor, wie viele Urteile auf Grundlage dieser beiden Paragraphen derzeit noch rechtskr?ftig sind.
In Deutschland wurde erst 1994 der Paragraph 175 endg?ltig gestrichen, der homosexuelle Handlungen unter Strafe stellte. Seit 2001 ist die eingetragene Lebenspartnerschaft m?glich. Seit Oktober 2004 sind Erg?nzungsgesetze in Kraft getreten, dank denen Lesben und Schwule mittlerweile in Fragen der Hinterbliebenenversorgung, Verlobung und im Beamtenrecht gleichgestellt sind.
Eine vollst?ndige gesetzliche Gleichstellung bedeutet das jedoch nicht. In Fragen der Adoption, dem Steuerrecht und der Erbschaft gibt es noch immer eine Ungleichbehandlung. Ob eine Regierung unter Frau Merkel diese gesetzliche Baustelle endlich beendet, bleibt abzuwarten.

Bericht aus der Infomail von:


UNO-Generalsekret?r Kofi Annan
?Folter ist ein Instrument des Terrors?
Erkl?rung zum Tag der Menschenrechte, 10. Dezember 2005

VEREINTE NATIONEN/NEW YORK, 8. Dezember 2005 ? 57 Jahre nach Verabschiedung der Allgemeinen Erkl?rung der Menschenrechte, die alle Formen von Folter, grausamer, unmenschlicher und erniedrigender Behandlung oder Strafe untersagt, ist Folter nach wie vor allgemein verbreitet. Das ist inakzeptabel. In letzter Zeit ist ein besonders beunruhigender Trend zu beobachten, n?mlich dass Staaten Ausnahmen vom Verbot der Folter aufgrund der eigenen nationalen Sicherheitsvorstellungen fordern.

Lassen Sie uns eines klarstellen: Folter kann niemals ein Instrument zur Bek?mpfung von Terror sein, denn Folter ist ein Instrument des Terrors.

Das Verbot der Folter ist im internationalen Recht fest etabliert. Es ist genauso unzweideutig wie uneingeschr?nkt. Es ist bindend f?r alle Staaten und f?r die Gebiete, die unter ihrer Rechtsgewalt oder effektiven Kontrolle stehen. Es findet unter allen Umst?nden Anwendung ? in Zeiten des Friedens wie des Kriegs. Ebensowenig ist Folter statthaft, wenn sie anders genannt wird: Grausame und unmenschliche Behandlung ist illegal, unabh?ngig von dem Namen, dem man ihr gibt.

Die Staaten m?ssen das Verbot anerkennen und energisch die Straffreiheit von Folterern bek?mpfen. Wer sich irgendeine Form von Folter und anderer grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung ausdenkt, genehmigt oder aus?bt, soll nicht unbestraft bleiben. Ebensowenig darf irgendein Staat Folter durch eine dritte Partei dulden. Das bedeutet, dass niemals eine Person einem anderen Staat ?berstellt werden darf, wenn die Gefahr der Folter besteht.

Die internationale Gemeinschaft muss mit Nachdruck und einer Stimme gegen Folter in allen seinen Formen sprechen. Heute rufe ich alle Staaten auf, die das ?bereinkommen gegen Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe und ebenso das Fakultativprotokoll zum ?bereinkommen gegen Folter nicht ratifiziert haben, dies zu tun. Ich rufe alle Staaten auf, dem Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen ?ber Folter freien Zugang zu Gefangenen zu erlauben. Ungehinderter Zugang ist ein wesentlicher Schutz f?r Menschen, die die Isolation besonders f?r Missbrauch verwundbar macht. Zusammen m?ssen wir misbrauchten Gefangenen genauso wie allen Opfern und ?berlebenden von Folter eine Stimme geben und Recht verschaffen.

Die Menschheit steht heute vor ernsten Herausforderungen. Die Bedrohung des Terrors ist real und unmittelbar. Aber die Furcht vor Terroristen kann niemals die ?bernahme ihrer Methoden rechtfertigen. Auch k?nnen wir nicht zufrieden sein mit der weiten Verbreitung von grausamer und unmenschlicher Strafe, die in so vielen unseren Gesellschaften ?berproportional gerade die verwundbarsten Menschen trifft ? die Gefangenen, die politisch Machtlosen und die wirtschaftlich Benachteiligten. Statt dessen m?ssen wir auf dieses ?bel ?berall da reagieren, wo wir es antreffen, indem wir die grundlegensten Werte der Menschheit bekr?ftigen.

Heute am Tag der Menschenrechte lassen Sie uns den Prinzipien der Allgemeinen Erkl?rung der Menschenrechte neu verpflichten und erneut der Aufgabe widmen, die Gei?el der Folter vom Angesicht der Erde zu tilgen.
10.12.05 10:20


... 2005

GeschenkIDEE : Bi Comic
Biester (Addi Keil)
Biester 2 ? Sodom & Gomorrha (Kim Elaschi, Addi Keil)

Das Frauenbranchenbuch hat eine attraktive Weihnachtsaktion gestartet: bis 31.12.2005 k?nnen Adresseintr?ge zum halben Preis gebucht werden!
Ein neues Internetportal f?r Frauen wurde er?ffnet.


Neues vom Lebenspartnerschaftsrecht

Da sich das Lebenspartnerschaftsrecht durch das "Gesetz zur ?berarbeitung des Lebenspartnerschaftsrechts am 01.01.2005 erheblich ge?ndert hat, haben Paare, die ihre Lebenspartnerschaft vorher begr?ndet haben, die M?glichkeit, in verschiedener Hinsicht f?r das neue Recht oder f?r die Beibehaltung des alten Rechts zu votieren. Die Fristen zur Abgabe entsprechender Erkl?rungen laufen am 31.12.2005 ab. Einzelheiten : Familien-, Orts- und Sozialzuschlag


2006 LSVD

Die Gro?e Koalition in Berlin bedeutet f?r uns noch gr??ere Anstrengungen. Im dicken Koalitionsvertrag findet sich kein Wort zu den bisexuellen und homosexuellen B?rgerinnen dieses Landes. Der LSVD bleibt am Ball. Wir k?mpfen weiter f?r gleiches Recht. Wir m?ssen ganz einfach noch mehr ?berzeugungsarbeit leisten, noch mehr Wirbel und Druck erzeugen. Das werden wir im n?chsten Jahr auch tun, mit unserer Aktion 1:1, mit unserer Kampagne f?r ein Antidiskriminierungsgesetz.




An der vorliegenden Studie haben 317.000 Menschen aus 41 L?ndern mitgemacht. Im Mittelpunkt des Durex Global Sex Survey 2005 stehen die Themenbereiche Sexualit?t, Partnerschaft und Aufkl?rung. Und das kam bei der Umfrage heraus: Griechenland ist offizieller Sexweltmeister. Die Hellenen haben 138 Mal Sex im Jahr - weit mehr als der internationale Durchschnitt von 103 Mal. Kroatien (134) und Serbien (128) liegen nur knapp dahinter.
Fast die H?lfte aller Befragten ist gl?cklich mit ihrem Liebesleben. Allerdings h?tten vor allem M?nner gerne ?fter Sex. Die Studie zeigt auch, dass das Durchschnittsalter beim Ersten Mal 17,3 Jahre ist.
Bedenklich: Beinahe die H?lfte aller Befragten hatten bereits ungesch?tzten Sex mit einem neuen Partner, ohne dessen sexuelles Vorleben zu kennen.
So wurde die Umfrage durchgef?hrt :
Die gro?e Teilnehmerzahl und die Herkunft aus 41 L?ndern macht den Durex Global Sex Survey zur gr??ten Sex-Studie weltweit. Seit der ersten Umfrage vor neun Jahren hat sich die Zahl der Teilnehmer vervierfacht. Neu dabei sind in diesem Jahr die T?rkei und Chile. In diesem Jahr erfolgte die Befragung zum vierten Mal ?ber die Durex Internetseiten. Die Antworten wurden nach L?ndern, Alter und Geschlecht ausgewertet, um ein m?glichst detailliertes Bild der verschiedenen sexuellen Einstellungen und Verhaltensweisen zu erhalten


? ohne Gummi

Sind denn wirklich erst solch krasse Plakataktionen wie in Frankreich n?tig, um das Bewusstsein der sexuell aktiven Bev?lkerung wieder zu wecken?


Das Angenehme mit dem N?tzlichen verbinden - dazu gibt es jetzt Gelegenheit: DUREX sucht bundesweit Kondomtester, die die patentierte EasyOn-Passform 'leicht abgerollt - gut drauf' pr?fen m?chten. Bewerben kann sich bis zum 31. Januar 2006 unter DUREX grunds?tzlich jeder, der Spa? am Sex hat.
19.12.05 16:44


GoBi Party

Die Gro?e Party mit drei Ebene f?r und mit internationale Bisexuelle

** Bar und Lounge ** . ** Bandauftritt und Disko ** . ** Workshop ** . ** Potluck ** . ** Und die Bi-Party mit Darkroom **

Am Samstag, den 14. Januar 2006 findet in Nimwegen (NL) wieder das allj?hrliche GoBi* Winterfest, statt

Ab 15 Uhr bist du Willkommen!

Um 15.45 Uhr startet das Programm mit drei parallelen Workshops:
Bauchtanz (mit Chanic )
Kommunikation und Beziehung (mit Leonie Linssen)
Flirten (mit Vorbehalt)

Die Bar ist ab 17.30 Uhr ge?ffnet. Ab 18.30 Uhr findet das traditionelle Potluck statt (jeder nimmt selber etwas zum Essen mit, bitte keine Getr?nke mitbringen). Ein sch?ner Moment Leute kennen zu lernen und/oder alte Bekannten zu begegnen.

Ab 21 Uhr beginnt die Party mit einem Auftritt von den Zutphense Rock-, Pop- und Bluesband Control.
Ab 22 Uhr legt der legend?re Bi DJ Paul Disko Musik auf.
Ab 23 Uhr findet ein Bauchtanzakt und ein ?berraschungsakt vom Nimwegischen Duo Deux Dia Blo, statt.

Spezial f?r die Bi-Party wird durch das GGD Nimwegen e.o. eine bi-poli in der Villa eingerichtet, hier kann jeder, der das will, diskret und umsonst ein SOA-Test (SOA = Sexuelle ?bertragbare Krankheiten) machen und umsonst geimpft werden gegen Hepatitis B.

Der Eintritt f?r COC-Mitgliedern (Ausweis mitbringen!) oder LNBi-Mitgliedern betragt 7,- ? / nicht Mitgliedern bezahlen 9,- ?. Inklusive eventuelle Teilname an einem Workshop oder das Potluck**.

F?r die Teilnahme an einem Workshop solltest du dich vorher anmelden:
workshop.gobi@hotmail.com
Kommst du von weit her, dann kannst du ein Schlafplatz reservieren (?bernachtet wird Zuhause bei GoBi Personen) anmelden untere:
logeren.gobi@hotmail.com
F?r beides gilt: schnell reagieren, da nur eine begrenzte Anzahl Personen untergebracht werden kann. Am 14. Januar selber, kann man sich nicht mehr f?r ein Workshop oder Schlafplatz anmelden. F?r die Party oder den Potluck braucht man sich nicht anzumelden.

Lokal:
Villa Lila
In de betouwstraat 9
Nimwegen (Nijmegen)
mitten im Zentrum, einen Steinwurf vom Keizer Karelplein und vom Hauptbahnhof entfernt.

* GoBi ist eine Arbeitsgemeinschaft von das COC Nimwegen
** Wegen des Sponsorings vom nationale Netzwerk Bisexuelle (www.LNBi.nl) und das COC Nimwegen sind die Eintrittspreisen so niedrig.

27.12.05 12:51


s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung